wissen.de
Total votes: 70
LEXIKON

Radball

Radsport
Radsport
Radballmaschine
Radball: Spielfeld
Radball: Spielfeld
Spielfeld für Radball
ein Torspiel auf Spezial-Fahrrädern für Mannschaften von je 2 (Hallenradball) oder je 5 Spielern (Rasenradball im Freien). Der Ball darf nur mit dem Vorder- und Hinterrad gespielt werden, Kopfbälle sind erlaubt; nur im Strafraum (2 m vor dem Tor) dürfen Bälle auch mit den Händen abgewehrt werden. Die Räder haben sehr kleine Übersetzungen, keine Bremse, eine starre Hinterradnabe und aufgebogene Lenker. Der Ball ist mit Tierhaaren gefüllt und wiegt bis 600 g schwer. Beim 2er-Radball ist das Spielfeld mindestens 11 × 14 m groß, das Tor 2 × 2 m; die Spielzeit beträgt 2 × 7 min. Beim 5er-Radball wird auf einer Fläche von maximal 44 × 22 m gespielt; die Tore sind 3 m breit und 2 m hoch. Die Spielzeit beträgt 2 × 15 min.
Total votes: 70