wissen.de
Total votes: 15
LEXIKON

Quantenchemie

modernes Teilgebiet der Chemie, das sich mit der Anwendung der Quantenmechanik auf den Ablauf chemischer Reaktionen sowie das Verhalten einzelner Atome oder Radikale befasst. Ausgehend von der Schrödinger-Gleichung (E. Schrödinger) werden die möglichen Energiezustände von Elektronen sowie die Elektronendichte in einzelnen Atomen oder zwischen den eine Verbindung aufbauenden Atomen berechnet. Bekannte Verfahren der Quantenchemie sind die AO-Methode (Atomorbitalmethode) und die von L. Pauling entwickelte VB-Methode (Valenzstrukturmethode, englisch „valence bond theory“) zur Beschreibung homöopolarer Bindungen (chemische Bindung) sowie die von E. Hückel entwickelte HMO-Theorie (Hückel-Molekül-Orbital-Theorie) zur Darstellung der Bindungsverhältnisse in benzolartigen Verbindungen.
Total votes: 15