wissen.de
Total votes: 43
LEXIKON

Priebke

Erich, deutscher SS-Hauptsturmführer, * 29. 7. 1913 Henningsdorf bei Berlin; Hotelkaufmann; arbeitete seit 1936 für die Gestapo als Dolmetscher für Italienisch und wurde 1941 Mitarbeiter der deutschen Botschaft in Rom; setzte sich 1948 nach Argentinien ab; wurde 1995 nach Italien ausgeliefert und dort 1998 wegen seine Beteiligung an der Ermordung von 335 zivilen Geiseln in den Adreatinischen Höhlen bei Rom am 24. 3. 1944 zu lebenslanger Haft verurteilt; aus gesundheitlichen Gründen erfolgt die Verbüßung der Strafe in Form von Hausarrest.
Total votes: 43