wissen.de
You voted 5. Total votes: 13
LEXIKON

Präsident des Europäischen Rates

mit dem Inkrafttreten des Vertrages von Lissabon eingeführtes Amt innerhalb der Europäischen Union. Der Präsident wird von den Mitgliedern des Europäischen Rates mit qualifizierter Mehrheit für zweieinhalb Jahre gewählt (Möglichkeit der einmaligen Wiederwahl). Er bereitet die EU-Gipfel vor und leitet sie. Er soll außerdem die Arbeit des Rates verstetigen sowie größere Kontinuität und Sichtbarkeit bei der Vertretung der EU auf internationaler Ebene gewährleisten. Die Aufgabe der Außenvertretung der EU teilt sich der Präsident des Europäischen Rates mit dem Hohen Vertreter der Union für Außen- und Sicherheitspolitik sowie dem Präsidenten der Europäischen Kommission. Alle drei bilden die EU-Troika. Der Präsident des Europäischen Rates erstattet zudem dem Europäischen Parlament Bericht über die Arbeit des Rates und über die Fortschritte der Union. 2009 wurde der Belgier Herman Van Rompuy erster Präsident des Europäischen Rates.
You voted 5. Total votes: 13