wissen.de
Total votes: 34
LEXIKON

Potnz

Mathematik
1. Arithmetik: das Ergebnis des Potenzierens sowie auch das Gebilde aus einer Grundzahl (Basis) und einer Hochzahl (Exponent); allgemeine Form einer Potenz: am(gelesen: „a hoch m“). Für natürliche Hochzahlen m ist die m-te Potenz einer (beliebigen) Grundzahl a das m-fache Produkt von a mit sich selbst:
am = a · a · a · ... · a (m Faktoren)
So ist z. B. 24, die vierte Potenz von 2, gleich 2 · 2 · 2 · 2 = 16. Die entsprechende Rechenoperation heißt potenzieren. Die zweite Potenz einer Zahl wird als ihr Quadrat bezeichnet. Potenzregeln:
Formel
2. Geometrie: a) Die Potenz eines Punktes P in Bezug auf einen Kreis ist das Produkt der Maßzahlen der Abschnitte PA und PB auf einer beliebigen durch P gelegten Sekante. b) Die Potenzlinie (Chordale) ist die Gerade, deren Punkte in Bezug auf 2 Kreise die gleiche Potenz haben.
Total votes: 34