wissen.de
Total votes: 64
LEXIKON

Polyvinlacetat

[das; griechisch + lateinisch]
Abkürzung PVAC, ein durch Polymerisation von Vinylacetat (aus Acetylen und Essigsäure) hergestellter Kunststoff; harzartig, von sehr niedrigem Erweichungspunkt; Verwendung: als Lackrohstoff, für Spachtelmassen und Klebstoffe (Markenname: Mowilith), in der Leder- und Textilindustrie, ferner als Ausgangsstoff zur Herstellung von Polyvinylalkohol.
Total votes: 64