wissen.de
Total votes: 38
LEXIKON

Polpen

Medizin
gutartige, gestielte, beet- oder pilzförmige, geschwulstartige Wucherungen der Schleimhaut in das Innere von Hohlorganen. Kleinere Polypen sind meist beschwerdefrei, größere können die Funktion des jeweiligen Organs einschränken, in seltenen Fällen auch entarten. Medizinisch von Bedeutung sind Nasen-, Gebärmutter- und Darmpolypen.
Total votes: 38