wissen.de
Total votes: 31
LEXIKON

Polyneuropathie

Erkrankung der peripheren Nerven, die sich durch Sensibilitätsstörungen, Kribbeln, dann Taubheitsgefühl und brennende Schmerzen äußert. In einem späteren Stadium können die motorischen Nerven betroffen sein, was zu einem Abbau von Muskeln und zunehmenden Schwierigkeiten z. B. beim Gehen führen kann. Häufigste Ursachen sind Diabetes mellitus, chronischer Alkoholmissbrauch (Alkoholkrankheit) und lange andauernde Niereninsuffizienz, besonders wenn sie dialysepflichtig ist. In manchen Fällen ist eine Ursache nicht erkennbar. Eine Polyneuropathie beginnt meist an den Zehen und Füßen, seltener an Fingern, Händen und Armen. Die Behandlung richtet sich nach der Ursache.
Total votes: 31