wissen.de
Total votes: 25
LEXIKON

Piëch

Ferdinand, österreichischer Autokonstrukteur und Manager, Enkel von Ferdinand Porsche, * 17. 4. 1937 Wien; 1963 Eintritt in die Porsche KG; ab 1971 technischer Geschäftsführer; wechselte 1975 in den Vorstand der Audi AG; seit 1988 Vorstandsvorsitzender der Audi AG; 19932002 Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG.
Nach Umstrukturierungen, Rationalisierungsmaßnahmen und Stellenabbau in größerem Ausmaß gelang es Piëch, den Konzern wieder in die Gewinnzone zu bringen. Gleichzeitig sorgte er mit der Verpflichtung des Ex-General-Motors Managers Ignacio López (19931996 bei VW) auch für negative Schlagzeilen und wurde zusammen mit López und anderen Vorstandsmitgliedern General Motors wegen Industriespionage angeklagt. Der Rechtsstreit wurde Ende 1996 in einem außergerichtlichen Vergleich beigelegt.
Seit 2002 ist Piëch Aufsichtsratsvorsitzender der Volkswagen AG.
Total votes: 25