wissen.de
You voted 2. Total votes: 38
LEXIKON
 

Pflanzenwespen

Symphyta
eine Unterordnung der Hautflügler, in der gegenwärtig alle ursprünglichen Formen zusammengefasst werden, bei denen zwischen 1. und 2. Hinterleibssegment keine Einschnürung („Wespentaille“) vorhanden ist. Die Weibchen haben sägeartige Legebohrer. Die Pflanzenwespen bilden keine einheitliche Verwandtschaftsgruppe. Zu den Pflanzenwespen gehören die Familien Blattwespen, Keulenblattwespen, Buschhornblattwespen, Gespinstblattwespen, Holzwespen und Halmwespen. Die Larven der Pflanzenwespen sind Afterraupen mit 12 bis 16 Füßchen am Hinterleib (Abdominalfüße), die an Pflanzen fressen.
Pflanzenwespenlarven
Pflanzenwespenlarven
Auf den ersten Blick könnten die Larven der Pflanzenwespen mit Schmetterlingsraupen verwechselt werden, aber sie besitzen mehr Bauchbeinpaare als jene. Viele Pflanzenwespenlarven leben in geselligen Gruppen an der Fraßpflanze.
 
Holzwespe
Holzwespe
Die weiblichen Holzwespen zeichnen sich durch einen auffallenden Legeapparat aus, der den walzenförmigen Körper weit überragt. Überdies sind viele Arten sehr groß und entweder dunkel oder kontrastreich gelb-schwarz gefärbt.
 
 

 

You voted 2. Total votes: 38