wissen.de
Total votes: 14
LEXIKON

Pfrrer

[
lateinisch parochus
]
der Inhaber der Amts- und Seelsorgepflichten in einer räumlich begrenzten selbständigen Kirchengemeinde (Pfarrei); in katholischen Gemeinden der vom Bischof berufene Verwalter des Pfarramts, dem noch Hilfsgeistliche (Kaplan, Kooperator, Koadjutor, Vikar) zugeordnet sein können. In den meisten evangelischen Kirchen wird der Pfarrer grundsätzlich von der Gemeinde gewählt (Pfarrwahl), z. T. alternierend mit der Kirchenleitung. Seit Mitte der 1970er Jahre werden Frauen in allen Landeskirchen zum Pfarramt zugelassen. 1992 wurde in Hamburg die erste evangelisch-lutherische Bischöfin ordiniert.
Total votes: 14