wissen.de
Total votes: 33
LEXIKON

Onkovren

Tumorviren
Viren mit der Fähigkeit, eine gesunde Zelle in eine Tumorzelle umzuwandeln; entweder durch Beeinflussung eines im Erbgut der Zelle enthaltenen Onkogens oder durch Einschleusung eigener Onkogene in die Zelle. Durch die Beeinflussung der Wachstums- und Differenzierungsprozesse der Zelle kommt es zur Entartung und damit zur Bildung einer Tumorzelle. Als Onkoviren gelten u. a. Retroviren, das Hepatitis-B-Virus, das Epstein-Barr-Virus sowie bestimmte Papillomaviren.
Total votes: 33