wissen.de
Total votes: 66
LEXIKON

Nkolaus

Heiliger der Ost- und Westkirche, Bischof von Myra (heute türkisch Demre), wahrscheinlich im 4. Jahrhundert; sein Leben wird von volkstümlichen Legenden überdeckt, die ihn zu einem der beliebtesten Heiligen gemacht haben. Die Überführung seiner Gebeine 1087 nach Bari (Apulien) führte zu einer Blüte seines Kults. Patron der Schifffahrt, der Kaufleute und der Schüler. Festtag: 6. 12.
Brauchtum:
Zahlreiche Legenden, so die von der Wiedererweckung dreier ermordeter Schüler, sorgten für die rasche Verbreitung der Nikolausverehrung. Das mittelalterliche Kinderbischofsfest, bei dem am 6. 12. in den Klosterschulen für 24 Stunden ein Kinderbischof gewählt wurde, entwickelte sich in der Nachfolge der Legenden. Ausgehend von der Funktion des Heiligen als Schutzpatron der Schüler, stand ab dem 12./13. Jahrhundert die Überprüfung von erlernten Kenntnissen sowie die Belohnung bzw. Bestrafung im Zentrum des Brauches; daher galt bis zum 19. Jahrhundert der Nikolaus als Gabenbringer, der Nikolaustag als eigentlicher Tag der Bescherung; Weihnachtsmann.
Total votes: 66