wissen.de
Total votes: 63
LEXIKON

Nierenentzündung

Nephritis
akute oder chronisch verlaufende Entzündung des Nierengewebes. Bei der Glomerulonephritis sind durch vermehrtes Eindringen von Immunzellen und -stoffen nach schweren Infektionen (insbesondere durch Streptokokken) die Filterkörperchen (Glomeruli) entzündet. Die akute Form macht sich durch Blut im Urin, erhöhten Blutdruck und Ödeme bemerkbar. Sie kann chronisch werden und sich mit uncharakteristischen Beschwerden über Jahre hinweg schleichend zu einer Niereninsuffizienz oder Schrumpfniere entwickeln. Wenn das Zwischengewebe der Nieren entzündlich verändert ist, liegt eine interstitielle Nierenentzündung vor. Die Beschwerden entsprechen denen einer Niereninsuffizienz. Die Ursachen sind vielfältig: allergische Reaktionen, Infektionen durch Bakterien oder Viren, Medikamentenmissbrauch, Vergiftungen, Nierenfehlbildungen oder Autoimmungeschehen.
Total votes: 63