wissen.de
Total votes: 56
LEXIKON

Nervenentzündung

griechisch Neuritis
meist schmerzhafte, entzündlich-degenerative Erkrankung von Hirnnerven oder peripheren Nerven, verbunden mit Störungen entsprechend der Funktion des betroffenen Nerven (z. B. schlaffe Lähmung bei motorischen oder Missempfindungen bei sensiblen Nerven). Sind mehrere Nerven betroffen, spricht man von Polyneuritis. Eine Nervenentzündung kann durch Stoffwechselstörungen (z. B. Zuckerkrankheit), Infektionskrankheiten (z. B. Lyme-Borreliose), Vergiftungen (z. B. durch Blei oder Thallium) und Nervenreizungen oder -verletzungen hervorgerufen werden oder allergisch oder genetisch bedingt sein. Auch Trigeminusneuralgie.
Total votes: 56