wissen.de
Total votes: 26
LEXIKON

Neigetechnik

technische Einrichtung an Schienenfahrzeugen, mit deren Hilfe Züge schneller durch Kurven fahren können, ohne den Fahrkomfort für die Fahrgäste durch die erhöhte Seitenbeschleunigung zu beeinträchtigen. Mit der aktiven Neigetechnik legen sich Züge bis zu 8° in die Innenkurven, bei der passiven Neigetechnik pendelt der Fahrzeugaufbau im Gleisbogen allein aufgrund der Fliehkraft bis zu 3,5° aus. Die Neigetechnik ist nur für leichtere Zugvarianten geeignet, Nachteile sind ein relativ hoher Verschleiß sowie ein erhöhter Instandhaltungsaufwand durch die auf die Gleise wirkenden Kräfte.
Total votes: 26