wissen.de
Total votes: 52
LEXIKON

Neidhart von Reuenthal

Neithart von Reuenthal
Neidhart von Reuenthal
Neidhart von Reuenthal
ritterlicher (?) mittelhochdeutscher Minnesänger, * zwischen 1180 und 1190,  nach 1237; zuerst am bayerischen, dann am österreichischen Hof; brachte neue Themen in die Dichtung des Mittelalters ein: In seinen Winter- und Sommerliedern brach er mit der höfischen Überfeinerung und versetzte das Minnelied in die sinnenfrohe, aber auch derbe bäuerliche Welt („dörperliche Dichtung“); er wurde vielfach nachgeahmt und weitergebildet („Neidhartianer“); seine späten Lieder, darunter zwei Kreuzzugslieder, sind stark persönlich gehalten und schlagen neben zeitaktuellen Bezügen auch einen resignierenden Ton an.
Total votes: 52