wissen.de
Total votes: 33
LEXIKON

Nebenniere

Glandula suprarenalis; Epinephron
Nieren und Nebennieren
Nieren und Nebennieren
Die Nieren mit ihren kapuzenartig aufsitzenden Nebennieren (von vorn)
Drüse der Wirbeltiere, die bei den Säugetieren (auch beim Menschen) kappenartig dem oberen Pol beider Nieren aufsitzt. Sie besteht aus dem Nebennierenmark und der Nebennierenrinde. Das Nebennierenmark ist aus dem sympathischen Nervensystem hervorgegangen, die Zellen der Nebennierenrinde entstammen dem Cölomepithel.
Hormone und endokrine Drüsen
Hormone und endokrine Drüsen
Im Nebennierenmark werden die Hormone Adrenalin und Noradrenalin gebildet. Die Nebennierenrinde produziert eine Anzahl von Hormonen mit ähnlicher chemischer Struktur, die sog. Corticosteroide. Nebennieren-Erkrankungen, wie z. B. Geschwülste, führen zu Störungen der hormonellen Funktion und zur Ausprägung verschiedener Krankheitsbilder wie Addisonsche Krankheit, adrenogenitales Syndrom, Cushingsche Krankheit, Fröhlichsche Krankheit und Waterhouse-Friderichsen-Syndrom.
Total votes: 33