wissen.de
Total votes: 37
LEXIKON

Nashornvögel

Bucerotidae
Tukane und Nashornvögel
Tukane, Familie Ramphastidae (links), und Nashornvögel, Familie Bucerotidae (rechts), gleichen einander durch ihren riesenhaften Schnabel, sind jedoch nicht näher miteinander verwandt.
TukaneNashornvögel
bewohnen die Tropen und Subtropen der Neuen Weltbewohnen die Tropen und Subtropen der Alten Welt
Schnabel ohne "Aufsatz"Schnabel oft mit helm- oder hornförmigem Aufsatz
brütet in vorhandenen Baumhöhlen, die nicht zugemauert werdenWeibchen mauert Bruthöhle von innen bis auf eine kleine Öffnung zu
Doppelhornvogel
Doppelhornvogel
Der breite, durch eine Längsrinne geteilte Schnabelaufsatz gab dem Doppelhornvogel seinen Namen. Mit seinem langen Schnabel kann dieser größte Nashornvogel Früchte auch von dünnen Zweigen pflücken, auf denen er wegen seiner Schwere nicht mehr entlangklettern kann.
Familie großer Rackenvögel, die in rund 45 Arten in Südasien und Afrika vorkommen und fast alle durch Aufsätze auf dem kräftigen Schnabel auffallen; Nahrung: überwiegend Früchte. Zur Brut mauert das Männchen das Weibchen mittels Lehm u. Ä. in einer Baumhöhle ein. Nur ein Spalt bleibt frei, durch den das Weibchen und die 13 Jungen mit Futter versorgt werden. Später bricht das Weibchen die Mauer von innen auf. In zoologischen Gärten ist oft der Doppelhornvogel, Dichoceros bicornis, aus Indien zu sehen.
Total votes: 37