wissen.de
Total votes: 6
LEXIKON

Mykne

Mykenai; Mykenä
altgriechische Stadt und Burg in der Landschaft Argolis auf dem Peloponnes; nach der griechischen Sage von Perseus gegründet, im 2. Jahrtausend unter kulturellem Einfluss von Kreta. Die Burg, bei Homer Sitz des Königs Agamemnon, wurde um 12001180 v. Chr. zerstört. Ausgrabungen (1874 begonnen durch H. Schliemann) erbrachten Spuren von Besiedlungen im 3. Jahrtausend v. Chr.; aus dem 16. Jahrhundert v. Chr. stammen königliche Schachtgräber, in denen Goldmasken, Goldschmuck und Gefäße aus Gold und Silber gefunden wurden. Erhalten blieben ferner der Mauerring mit dem Löwentor, Teile des Palastes, am Fuß des Burgbergs Wohnquartiere, Gewerbebetriebe und Handelsmagazine sowie zahlreiche große Kuppelgräber (13. Jahrhundert v. Chr.), darunter das sog. Schatzhaus des Atreus.
Total votes: 6