wissen.de
Total votes: 20
LEXIKON

Muslimbruderschaft

arabisch Ichwan Al Muslimin
religiös-politische Vereinigung in den arabischen Ländern; 1928 in Ägypten als Geheimbund gegründet. Nach dem 2. Weltkrieg hatte sie erheblichen Einfluss, wurde 1954 in Ägypten und auch in anderen arabischen Staaten verboten. Durch das Erstarken des islamischen Fundamentalismus erlebte die Muslimbruderschaft eine Renaissance. Die Organisation strebt die vollständige Islamisierung der Gesellschaft an. In Ägypten werden die Aktivitäten der Muslimbruderschaft inzwischen wieder geduldet. Über ein Parteienbündnis ist sie im Parlament vertreten. Aus der Muslimbruderschaft ging auch die Hamas hervor.
Total votes: 20