wissen.de
Total votes: 67
LEXIKON

Muffelofen

Muffel
durch Verbrennung geheizter keramischer Brennofen, bei dem die Ware nicht in direkten Kontakt mit der Flamme kommt, sondern in einem gesonderten Raum brennt, der durch eine feuerfeste Wand abgetrennt ist (Muffelprinzip). Beim Freifeuerprinzip kommt im Gegensatz dazu die Ware mit der Flamme in Berührung. Der Muffelofen dient u. a. zur thermischen Behandlung von Sonderabfällen unter hohen Temperaturbedingungen, insbesonders für die Verbrennung von flüssigen oder gasförmigen Abfällen. Muffelofen ist auch eine Bezeichnung für kleine elektrisch beheizte Öfen für Labor- oder Hobbybedarf.
Total votes: 67