wissen.de
Total votes: 25
LEXIKON

Mündlichkeitsprinzip

ein Grundsatz des gerichtlichen Verfahrens, wonach nur das zur Urteilsgrundlage gemacht werden darf, was vor Gericht mündlich vorgetragen wurde. Es gilt mit Einschränkungen in den Verfahren aller Gerichtszweige. Ähnliche Regelungen bestehen in Österreich (§§ 176 f. ZPO; §§ 252 und 258 StPO) und in den Zivil- und Strafprozessordnungen fast aller Schweizer Kantone.
Total votes: 25