wissen.de
Total votes: 15
LEXIKON

Münchner Philharmoniker

1893 von Franz Kaim (* 1856,  1935) als Kaim-Orchester gegründetes Sinfonieorchester, seit 1924 unter heutigem Namen; 1897/98 und 19081914 geleitet von Ferdinand Löwe (* 1865,  1925), dessen Aufführungen von Werken Anton Bruckners eine bis heute gepflegte Tradition begründeten; weitere Leiter: Felix von Weingartner (18981905), Siegmund von Hausegger (19201938), Hans Rosbaud (19451948), Rudolf Kempe (19671976), Sergiu Celibidache (19791996), James Levine (19992004), seither Christian Thielemann; Ehrendirigent ist seit 2004 Zubin Mehta.
Die Münchner Philharmoniker interpretieren hauptsächlich Werke der Klassik und der Romantik, insbesondere von Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Anton Bruckner, Richard Strauss und Richard Wagner; Uraufführung der 4. und 8. Sinfonie von Gustav Mahler; umfangreiches Kinder- und Jugendprogramm „Jugend horcht!“; seit 1985 Unter-Formation „Blechschaden“. Die Münchner Philharmoniker gaben 2005 als erstes Orchester ein Konzert im Vatikan (für Papst Benedikt XVI.).
Total votes: 15