wissen.de
You voted 2. Total votes: 40
LEXIKON

Mottenschildläuse

Aleurodina
Gruppe der Pflanzensauger; zarte, bis 1,5 mm lange Schnabelkerfe. Der Körper ist mit mehlartigem Wachsstaub bepudert. Die Larven leben nach der 1. Häutung festsitzend, schildlausähnlich. Das puppenartige letzte Jugendstadium (Puparium) nimmt weiterhin Nahrung auf, während sich die Umbildung zum flugfähigen Vollkerf vollzieht. Einige Arten sind schädlich (Weiße Fliegen).
You voted 2. Total votes: 40