wissen.de
You voted 3. Total votes: 20
LEXIKON

Mohn

Mohn, Reinhard
Reinhard Mohn
Reinhard, deutscher Verleger, * 29. 6. 1921 Gütersloh, 3. 10. 2009 Steinhagen; übernahm 1947 die Leitung des Druck- und Verlagshauses Bertelsmann, das er zu einem der größten Medienkonzerne der Welt ausbaute; war bis 1981 Vorstandsvorsitzender, dann bis 1991 Aufsichtsratvorsitzender der Bertelsmann AG. Mohn gründete 1977 die gemeinnützige Bertelsmann Stiftung, die sich der Lösung aktueller gesellschaftlicher Probleme widmet und seit 1988 alljährlich den Carl-Bertelsmann-Preis verleiht. 1993 übertrug Mohn ihr den (stimmrechtslosen) Hauptanteil des Kapitals an der Bertelsmann AG, während das Stimmrecht des Aktienkapitals 1999 an die Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft überging. Mohn war Ehrenmitglied des Club of Rome und erhielt zahlreiche Auszeichnungen für sein Lebenswerk; er schrieb u. a. „Erfolg durch Partnerschaft“ 1986; „Menschlichkeit gewinnt“ 2000.
You voted 3. Total votes: 20