wissen.de
Total votes: 19
LEXIKON

Mladić

[-ditç]
Ratko, bosnisch-serbischer General, *12. 3. 1942 Božinović; wurde nach seiner militärischen Ausbildung Offizier in der Jugoslawischen Volksarmee (JNA). Er konnte sich im jugoslawischen Bürgerkrieg 1991 auszeichnen und wurde 1992 zum General befördert. Mit Ausbruch des Bürgerkriegs in Bosnien und Herzegowina übernahm Mladić das Oberkommando über die bosnisch-serbischen Streitkräften und forcierte gemeinsam mit der politischen Führung um RadovanKaradžić die serbische Aggression, die in einer von Massakern (z. B. in Srbrenica) und Vertreibungen geprägten Kriegsführung mit dem Ziel der „ethnischen Säuberung“ gipfelte. 1995 wurde Mladić vom UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag angeklagt. 1996 erfolgte seine Ablösung als Armeechef. Einer Verhaftung konnte er sich lange entziehen. Am 26. 5. 2011 gelang serbischen Sicherheitskräften die Festnahme, am 31. 5. 2011 wurde Mladić an das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag überstellt. Am 16. 5. 2012 begann dort das Verfahren (u. a. wegen des Vorwurfs des Völkermords) gegen ihn.
Total votes: 19