wissen.de
Total votes: 29
LEXIKON

Messie-Syndrom

[englisch mess „Durcheinander, Unordnung“]
Desorganisationsproblematik
Verhaltensauffälligkeit, die dadurch gekennzeichnet ist, dass die Betroffenen („Messies“) unüberwindliche Probleme haben, ihre Wohnung ordentlich zu halten und ihren Alltagsaufgaben nachzukommen. Die Störung tritt in unterschiedlichen Schweregraden auf und reicht von ausgeprägter Unordentlichkeit in Verbindung mit zwanghafter Sammelleidenschaft wertloser Gegenstände bis zur regelrechten Vermüllung der Wohnung. Normale soziale Verpflichtungen werden nicht mehr wahrgenommen und sozialer Umgang oft mehr und mehr gemieden. Dem Messie-Syndrom können unterschiedliche psychische Störungen zugrunde liegen.
Total votes: 29