wissen.de
Total votes: 20
LEXIKON

Melkmaschine

Gerät, das durch Unterdruck Milch aus den Zitzen absaugt; besteht aus vier Gummisaugbechern, den Leitungen zum Milchauffanggerät und der Motorsaugpumpe. Eine Melkmaschine ermöglicht das gleichzeitige Melken mehrerer Kühe durch eine Person, da als Handmelkarbeit nur das Anrüsten und meist das letzte Ausmelken erforderlich sind. Ausführungen: Bei der Eimermelkanlage wird das Gerät zur Kuh gebracht und die Milch von Hand weggetragen, meist in kleinen Betrieben; bei der Rohrmelkanlage wird die Milch durch fest verlegte Rohre abtransportiert; beim Melkstand kommen die Kühe zum Melken in die Spezialanlage.
Total votes: 20