wissen.de
Total votes: 68
LEXIKON

Meeressäugetiere

Großer Schwertwal (Orcinus orca)
Großer Schwertwal
Die Kiefer des Großen Schwertwals tragen etwa 50 starke, spitze Zähne. Damit zerkleinert er seine Beutetiere, zu denen auch Schweinswale und Seehunde gehören. Charakteristisch ist die große, schwertartige Rückenfinne. Schwertwale sind äußerst soziale Tiere.
Säugetiere, die sich an ein Leben im Meer angepasst haben: Wale, Robben, Seekühe und der Seeotter. Gemeinsame Körpermerkmale, die in Anpassung an das Leben im Meer entstanden sind: Speckschicht (Wärmeschutz) und poröse Knochen dienen dem Auftrieb; Wundernetze (Adernetze zur Sauerstoffspeicherung) ermöglichen tiefes und langes Tauchen; Salzgehalt des Wassers erfordert Schutz der Haut und Regulation des Salzhaushalts im Körper durch die Nieren; Stromlinienform unter Einbeziehung der Gliedmaßen; Flossen für den Antrieb und die Steuerung.
Total votes: 68