wissen.de
Total votes: 81
LEXIKON

Meeresbiologie

ein Zweig der Meeresforschung, der sich mit den Lebewesen im Meer, den Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen, beschäftigt. Die Meeresbiologie untersucht Vorkommen und Verhalten der Meeresorganismen, ihre Abhängigkeiten von chemischen und physikalischen Bedingungen in ihrem Lebensraum sowie ihre Beziehungen untereinander. Insofern wird auch der Begriff Meeresökologie verwendet. Ziel ist es, die funktionellen Zusammenhänge aller Einzelteile des Gesamtsystems Meer aufzuklären, um z. B. die vielfältigen Eingriffe des Menschen in ihren Folgen abschätzen zu können und geeignete Strategien zum Schutz der marinen Ökosysteme vor Verschmutzung oder Übernutzung zu entwickeln. Hierzu gehört auch eine vernünftige Nutzung der Nahrungsquellen aus dem Meer, die langfristig keine ökologischen Schäden anrichtet.
Total votes: 81