wissen.de
You voted 3. Total votes: 69
LEXIKON

Marseillaise

[
marsɛˈjɛ:z; die; französisch
]
französischer Freiheits- und Revolutionsgesang, als „Kriegslied der Rheinarmee“ in Straßburg gedichtet und komponiert von C. J. Rouget de Lisle (* 1760,  1836) im April 1792 nach der Kriegserklärung an Preußen und Österreich. Durch den Vortrag am 25. 6. 1792 in Marseille erhielt das Lied die Bezeichnung Marseillaise, zumal ein gerade aus Marseille nach Paris aufbrechendes Bataillon es als revolutionäres Kampflied aufgriff, beim Sturm auf die Tuilerien sang und dadurch populär machte. Seit 1795 ist es Nationalhymne Frankreichs.
You voted 3. Total votes: 69