wissen.de
Total votes: 74
LEXIKON

Margarte I.

Margarete von Dänemark
Margarete von Dänemark
Margrethe I., Königin von Dänemark und Norwegen 13871412 und Schweden 13891412, Tochter Waldemars IV. Atterdag von Dänemark, * März 1353 Søborg, Seeland,  28. 10. 1412 Flensburg; 1363 verheiratet mit Haakon VI. Magnusson von Norwegen und Schweden. Nach seinem Tod 1380 regierte sie für ihren Sohn Olaf IV. Haakonsson, erstrebte die Einigung der drei nordischen Reiche unter dänischer Vorherrschaft. Nach dem Tod ihres Sohnes wurde sie 1387 in Norwegen und Dänemark, 1389 in Schweden zur Königin gewählt Kalmarer Union. Auf dem Unionstreffen in Kalmar 1397 ließ Margarete ihren Großneffen Erich von Pommern zum König aller drei Reiche wählen, regierte de facto aber bis zu ihrem Tod.
Total votes: 74