wissen.de
Total votes: 15
LEXIKON

Manger

Itzig, jiddischer Schriftsteller, * 30. 5. 1901 Tschernowitz,  21. 2. 1969 Gedera, Israel; 1940 Flucht nach England, dann in die USA und nach Israel (1967); humoristisch-geistreiche Darstellung der jüdischen Stammväter und -mütter in „Khumesh Lider“ (1935). In seinem Hauptwerk „Das Buch vom Paradies“ (1939, deutsch 1963) stellt er das Paradies satirisch als Abbild der ostjüdischen Welt dar.
Total votes: 15