wissen.de
Total votes: 67
LEXIKON

Malta

Wirtschaft und Verkehr

Aufgrund des Wassermangels spielt die Landwirtschaft eine untergeordnete Rolle, der Großteil der Nahrungsmittel wird importiert. Dagegen hat Malta bedeutende Werften und eine moderne Tankerreinigungsanlage. Der Container-Freihafen in Marsaxlokk ist ein bedeutender Umschlagplatz auf der Schifffahrtspassage zwischen Europa und dem Suezkanal. Von wachsender Bedeutung ist die Finanzwirtschaft; seit 1992 hat Malta eine eigene Börse. Über 1,1 Mio. Touristen kommen jedes Jahr nach Malta, die meisten sind Briten und Deutsche. Neben den Stränden besuchen die Touristen historische Stätten wie die Altstadt von Valletta, die Tempel von Tarxien und Ggantija und die Paulus-Grotte. Auch dem Kreuzfahrttourismus kommt große Bedeutung zu. Der Tourismus beschäftigt etwa ein Viertel der erwerbstätigen Bevölkerung.
Das Straßennetz ist gut ausgebaut und auf Valletta ausgerichtet, eine Eisenbahn gibt es nicht. Zwischen den Inseln verkehren Fähren.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
  3. Bevölkerung
  4. Staat und Politik
  5. Wirtschaft und Verkehr
  6. Geschichte
    1. Wechselnde Herrschaften
    2. Von der Kronkolonie zum EU-Mitglied
Total votes: 67