wissen.de
Total votes: 67
LEXIKON

Malta

Natur und Klima

Der Archipel besteht aus der Hauptinsel Malta, den Nebeninseln Gozo und Comino sowie den unbewohnten Eilanden Cominotto und Filfla. Die Inseln bilden die Reste einer Landbrücke zwischen Sizilien und Afrika, die heute als verkarstete Kalksteintafeln aus dem Meer ragen. Die Hauptinsel Malta steigt von einer Tieflandzone im Nordosten zu einem Plateau im Südwesten bis auf 253 m an. Während die Südküste als steiles Kliff zum Meer abfällt, gliedern sich die flachen Küsten im Norden und Osten in zahlreiche Buchten. Ein 5 km breiter Meeresarm, in dem die Felseninsel Comino liegt, trennt Malta von Gozo. Die ursprünglichen Hartlaubgehölze sind einer Macchie-Vegetation mit Thymian und Rosmarin gewichen.
Malta.sgm
Offizielle Bezeichnung:
Republik Malta
KFZ-Kennzeichen:
M
Fläche:
320 km2
Einwohner:
419 000
Hauptstadt:
Valletta
Zeitzone:
Mitteleuropäische Zeit
Amtssprache(n):
Maltesisch, Englisch
Staatsform:
Republik im Commonwealth
Nationalfeiertag:
21.09.
Währung:
1 Euro () = 100 Cent
Malta: Blaue Lagune
Blaue Lagune
Die Blaue Lagune auf der Insel Comino.
Es herrscht ein mediterranes Klima mit feuchtmilden, oft stürmischen Wintern und heißen, regenarmen Sommern. Im Durchschnitt werden 300 Sonnentage im Jahr gezählt. Die Luftfeuchtigkeit ist aber das ganze Jahr über hoch.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
  3. Bevölkerung
  4. Staat und Politik
  5. Wirtschaft und Verkehr
  6. Geschichte
    1. Wechselnde Herrschaften
    2. Von der Kronkolonie zum EU-Mitglied
Total votes: 67