wissen.de
Total votes: 71
LEXIKON

Maimnides

Maimonides, Moses
Moses Maimonides
Moses, Rabbi Mose Ben Maimon, jüdischer Religionsphilosoph, Rechtsgelehrter und Arzt, * 30. 3. 1135 Córdoba,  13. 12. 1204 Fustat bei Kairo; hervorragendster jüdischer Denker des Mittelalters, versuchte eine Systematisierung der jüdischen religiösen Überlieferung mit Hilfe der aristotelischen Philosophie; vertrat jedoch gegen Aristoteles, der für ihn von den Propheten abgesehen die höchste Stufe des Wissens erreicht hatte, die Schöpfungslehre der Bibel. Um 1190 vollendete er sein Hauptwerk „Führer der Unschlüssigen“ (deutsch 1923/24 von A. Weiss), das u. a. Albertus Magnus, Thomas von Aquin und Spinoza beeinflusste. Als Arzt schloss er sich in seinen medizinischen Anschauungen Galen und Avicenna an; seine Darlegungen zur Gesundheitspflege (vor allem Diätetik, Hygiene, Krankenbehandlung) zeigen eine große ethische Auffassung vom Beruf des Arztes.
Total votes: 71