wissen.de
Total votes: 10
LEXIKON

Mailbox

[ˈmɛilbɔks; englisch, Briefkasten]
reservierter Speicherbereich in einem Netzwerk, der den Teilnehmern als elektronischer Briefkasten dient. Je nach System können Texte, Grafiken, Audio- und Videodateien oder ausführbare Programme in der Mailbox mit exakt definierten Zugriffsrechten hinterlegt werden; ein Teilnehmer mit den entsprechenden Zugriffsrechten kann die hinterlegten Objekte abrufen, also z. B. auf seinen Rechner „holen“ oder eine in der Mailbox gespeicherte gesprochene Nachricht per Telefon abhören. Neben privaten Nachrichten, die nur von entsprechend autorisierten Personen gelesen werden können, gibt es auch allgemein zugängliche öffentliche Informationen, die in sog. „Schwarzen Brettern“ stehen und nach verschiedenen Themenbereichen geordnet sind. Bei einigen Mailboxen müssen für den Zugriff auf die Nachrichten Gebühren entrichtet werden, andere Mailboxen sind gebührenfrei.
Total votes: 10