wissen.de
Total votes: 71
LEXIKON

magneto-ptische Informatinsspeicherung

Speicherung von Daten in dünnen ferromagnetischen Schichten. Magneto-optische Speichermedien können vom Benutzer beschrieben, gelöscht und wieder beschrieben werden. Beim Schreibvorgang werden winzige Bereiche (ca. 0,5 Mikrometer Durchmesser) des magneto-optischen Materials durch einen fokussierten Laserstrahl bis an die Curietemperatur erhitzt, bei der die lokale Magnetisierung verloren geht. Beim Abkühlen nimmt das Material dann die Magnetisierung an, die ihm ein äußeres Magnetfeld aufprägt. Der Leseprozess beruht auf dem magneto-optischen Kerr-Effekt. Dieser Effekt bewirkt, dass die Polarisationsebene eines linear polarisierten Lichtstrahls bei der Reflektion an der Oberfläche eines magnetisierten Materials gedreht wird, abhängig von Stärke und Richtung des Magnetfelds.
Total votes: 71