wissen.de
Total votes: 93
LEXIKON

Magdeburg

Magdeburg: Stadtwappen
Stadtwappen
Hauptstadt des Landes Sachsen-Anhalt und kreisfreie Stadt, an der Elbe, im Osten der Magdeburger Börde, 230 000 Einwohner; Museen, Bibliotheken, Landesarchiv, Theater; Universität (1993), Fachhochschule, Forschungsinstitute; Magdeburger Dom, ehemaliges Prämonstratenserkloster Unser Lieben Frauen (gegründet 1015), Stiftskirche St. Sebastian (12. Jahrhundert), Walloner-Kirche (14. Jahrhundert, 1972 wiederhergestellt), Rathaus (16911698), Magdeburger Reiter (etwa 1240), Hundertwasserhaus (posthum 2004/05 erbaut); Schauplatz der Bundesgartenschau 1999; Maschinenbau, Stahl- und Lebensmittelindustrie, Herstellung von Windenergieanlagen; Verkehrsknotenpunkt, wichtiger Binnenhafen am Wasserstraßenkreuz von Elbe und Mittellandkanal.

Geschichte

805 Handelsplatz; unter Otto I. politischer und wirtschaftlicher Aufstieg; 968 Erzbistum. Seit dem 13. Jahrhundert Handelsbeziehungen bis Flandern und Russland (Magdeburger Stadtrecht). Mitglied der Hanse; 1524 protestantisch; 1550/51 von Moritz von Sachsen unterworfen; 1631 von Tilly erobert und fast völlig zerstört, von O. von Guericke wieder aufgebaut (Barock); 1680 zu Brandenburg, Ansiedlung von Hugenotten; 18071813 zum Königreich Westfalen; 1816 Hauptstadt der preußischen Provinz Sachsen; 1945 fast völlig zerstört; 19521990 Hauptstadt des gleichnamigen Bezirks der DDR, seit 1990 Hauptstadt von Sachsen-Anhalt.
Total votes: 93