wissen.de
Total votes: 61
LEXIKON

Machzahlbereiche

in der Luftfahrttechnik gebräuchliche Unterteilung der durch die Machzahl M beschriebenen Geschwindigkeitsbereiche. Im Unterschallbereich (Subsonikbereich) herrscht an der gesamten Oberfläche eines umströmten Körpers Unterschallgeschwindigkeit, und die Dichte des strömenden Mediums kann als konstant angenommen werden (etwa bis M = 0,7). Im Schallgrenzbereich (Transsonikbereich) treten an der Oberfläche des umströmten Körpers gleichzeitig Gebiete mit Unterschall- wie mit Überschallgeschwindigkeit auf, und der Widerstand des Körpers nimmt sprunghaft zu (als sog. Schallmauer bezeichnet). Im Überschallbereich (Supersonikbereich), etwa ab M = 1,3 herrscht an der gesamten Körperoberfläche Überschallgeschwindigkeit; der Widerstand nimmt nur noch mäßig zu. Der Bereich oberhalb M = 5,0 wird häufig auch als Hyperschallbereich bezeichnet.
Total votes: 61