wissen.de
You voted 5. Total votes: 33
LEXIKON

Machttrieb

Machtstreben
Tendenz, das eigene Selbst auf Kosten anderer zu erweitern, sich andere dienstbar zu machen, ihnen den eigenen Willen aufzuzwingen. Der „Wille zur Macht“ ist nach F. Nietzsche Symbol des Lebens, das als solches niemals bloße Selbst- oder Arterhaltung, sondern immer Erweiterung ist. Der Machttrieb ist Grundbegriff der Adlerschen Individualpsychologie und Kennzeichen des „Machtmenschen“ (E. Spranger).
You voted 5. Total votes: 33