wissen.de
Total votes: 45
LEXIKON

Lobotomie

[griechisch]
Leukotomie
1936 von A. Egas Moniz eingeführter irreversibler chirurgischer Eingriff ins Gehirn, bei dem die Nervenbahnen zwischen Thalamus und Stirnhirn durchtrennt werden; diente früher zur Behandlung psychisch Kranker; heute nicht mehr gebräuchlich, da schwere Persönlichkeitsstörungen die Folge waren und dann auch Psychopharmaka zur Verfügung standen. Psychochirurgie.
Total votes: 45