wissen.de
Total votes: 17
LEXIKON

Lichtdruck

Technik
Leimdruck; Kollotypie; Kollographie; Albertotypie; Chromatphototypie
die Herstellung von Druckwerken mit Hilfe einer belichteten und angefärbten Chromatgelatineschicht. Die belichteten Stellen der Gelatine werden gegerbt und in Wasser unlöslich, die nicht belichteten Flächen werden ausgewaschen. So entsteht ein Relief, das die Farbe (Fettfarbe) führt, während die unbelichteten Stellen wasserführend sind und somit keine Farbe annehmen. Der Lichtdruck eignet sich besonders für die Reproduktion von Gemälden und für Faksimile-Wiedergaben. Mit einer Platte können nur etwa 1500 Drucke hergestellt werden.
Total votes: 17