wissen.de
You voted 2. Total votes: 28
LEXIKON

Liberation Tigers of Tamil Eelam

[libəˈreiʃən ˈtaigəs əv -; engl. „Befreiungstiger von Tamil Eelam“]
Tamil Tigers
Abkürzung LTTE, tamilische Separatistenorganisation in Sri Lanka. Die LTTE entstand 1976 durch Umbenennung der 1972 gegründeten tamilischen Untergrundorganisation Tamil New Tigers (TNT). Die Führung der LTTE übernahm Velupillai Prabhakaran. Die LTTE schaltete in der Folgezeit moderatere politische Gruppierungen der Tamilen aus. Mit militärischen und terroristischen Mitteln (vor allem Selbstmordattentate) sollte ein unabhängiger Staat der tamilischen Minderheit in Sri Lanka etabliert werden. 1983 eskalierte der Konflikt mit der singhalesischen Zentralregierung zum offenen Bürgerkrieg. Dabei konnte die LTTE weite Gebiete im Norden und Osten Sri Lankas vollständig unter ihre Kontrolle bringen. Den Anschlägen der LTTE fiel u. a. 1993 Staatspräsident Ranasinghe Premadasa zum Opfer. 1998 wurde die LTTE in Sri Lanka zur terroristischen Vereinigung erklärt und verboten. Ein 2002 geschlossenes Waffenstillstandsabkommen wurde 2008 von der Regierung aufgekündigt. Nach einer Großoffensive der Regierungstruppen konnte die LTTE im Mai 2009 militärisch zerschlagen werden. Der LTTE-Führer Prabhakaran sowie weitere Führungskader wurden getötet.
You voted 2. Total votes: 28