wissen.de
Total votes: 54
LEXIKON

Landraubtiere

Fissipedia
Unterordnung der Raubtiere, mit kräftigem, gewandtem Körper. Das Brechscherengebiss hat scharfe Eck- und zu Reißzähnen umgebildete Backenzähne; die Zehen tragen Krallen. Die meisten Landraubtiere haben Analdrüsen, deren Sekrete u. a. das Revier abgrenzen. Sie sind weltweit verbreitet, ursprünglich aber nicht in Australien. Zu den Landraubtieren gehören die Marderartigen, Kleinbären, Bären, Katzenbären und Bambusbären, die Hundeartigen sowie Schleichkatzen, Hyänen und Katzen.
Hyäne
Hyäne
Die typische, schräg abfallende Körperhaltung der Hyäne beruht auf den unterschiedlich langen Vorder- und Hinterbeinen.
Total votes: 54