wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Kux

[
der; tschechisch
]
ein Namenspapier: die Beteiligung an einer bergrechtlichen Gewerkschaft. Der Kux lautete nicht auf einen Nominalbetrag wie die Aktie, sondern auf einen Teil des Gesamtvermögens der Gewerkschaft (Quotenbeteiligung); Kuxe wurden deshalb an der Börse je Stück gehandelt. Der Gewinn der Gewerkschaft wurde als Ausbeute kuxenmäßig an die Gewerken verteilt; bei Verlusten hatten die Kuxeninhaber Zubußen zu leisten. Der Kux hat auf dem Kapitalmarkt heute keine Bedeutung mehr, da die Rechtsform der bergrechtlichen Gewerkschaft zu Gunsten der Aktiengesellschaft aufgegeben worden ist.
Total votes: 0