wissen.de
LEXIKON

Kundt

August, deutscher Physiker, * 18. 11. 1839 Schwerin,  21. 5. 1894 Israelsdorf bei Lübeck; Arbeiten auf dem Gebiet der Akustik. Mit den nach ihm benannten Kundtschen Staubfiguren bestimmte er die Schallwellenlänge. Die Figuren kann man in einem Glasrohr (Kundtsches Rohr), in dem sich Staubteilchen befinden, durch stehende Wellen erzeugen. Der Staub sammelt sich in den Wellenknoten. Der Abstand zwischen zwei Knoten ist gleich der halben Wellenlänge.
Total votes: 13
Total votes: 13