wissen.de
Total votes: 15
LEXIKON

Kos

[
ko:s
]
Koos, türkisch Istankö, italienisch Coo
zum Dodekanes gehörende griechische Insel, 290 km2, 20 400 Einwohner; Hauptort Kos (11 800 Einwohner); Anbau von Oliven, Obst, Gemüse; Tourismus; Befestigungen der Johanniter; im Altertum ein bekannter Kurort (schwefel- und eisenhaltige Quellen) mit einem berühmten Asklepieion (im 4.2. Jahrhundert v. Chr. entstandene Terrassenanlage mit dorischen, korinthischen und ionischen Tempeln); bekannt durch die griechische Ärzteschule (Hippokrates).
Total votes: 15