wissen.de
You voted 1. Total votes: 38
LEXIKON

Kolbenmaschinen

Kraft- (z. B. Dampfmaschinen, Verbrennungsmotoren) oder Arbeitsmaschinen (z. B. Kolbenpumpen, Kolbengebläse), die aus einem in einem Zylinder beweglichen Kolben bestehen, der über eine Kolbenstange eine Hin-und-her-Bewegung in eine Drehbewegung (bei Arbeitsmaschinen umgekehrt) umsetzt. Man unterscheidet einfach (einseitig) wirkende Kolbenmaschinen (z. B. Otto- und Dieselmotor) und zweiseitig wirkende Kolbenmaschinen (der Druck wirkt auf beide Seiten des Kolbens; Dampfmaschine, Dampfpumpe, Kolbenkompressor). Gegensatz: Turbomaschinen. Drehkolbenmotor.
You voted 1. Total votes: 38